Projektierungskurs Department CBI

Um allen Studierenden des Departments Chemie- und Bioingenierwesen (CBI) bereits während ihres Studiums einen Einblick in die Projektarbeit einer Forschungs- und Entwicklungsabteilung oder Ingenieurbüros zu bieten, werden seit 1974 Projektierungskurse ausgerichtet.

Zwei Mal jährlich, für einen Zeitraum von jeweils drei Wochen, werden ca. 60 Studierende zu einer „studentischen Firma“ zusammengeschlossen und damit beauftragt, die Projektierung einer chemischen bzw. biochemischen Produktionsanlage durchzuführen. Die Projektierungsaufgabe wird von einem industriellen Partner gestellt, der auch prozesspezifische Rahmenbedingungen mitteilt. Die Herangehensweise, die eingesetzten Methoden und deren Anwendung auf die gestellte Aufgabe werden von den Studierenden entwickelt, ausgewählt und durchgeführt.

Abgeschlossen wird der Projektierungskurs mit einer Vorstellung des kompletten Entwurfsvorgehens und der Ergebnisse beim industriellen Partner. Dabei müssen die Studierenden ihre getroffenen Entscheidungen in Diskussionen mit den Spezialisten des industriellen Partners vertreten. Neben der fachlichen Weiterentwicklung werden somit auch die Fähigkeiten in der Darstellung und der Präsentation der Ergebnisse gefördert.

Im Folgenden finden Sie die Kurzberichte zu den letzten zehn Projektierungskursen, die neben der Aufgabenstellung auch die wesentlichen Ergebnisse enthalten.