Navigation

Nachhaltigkeitsseminar

Markus Spiske/unsplash

Eine nachhaltige Entwicklung bedeutet nicht nur technischen Fortschritt im Hinblick auf die Energiegewinnung und die Nutzung von Ressourcen, sondern auch eine Transformation vieler weiterer gesellschaftlicher Bereiche, wie der Politik, Wirtschaft, Architektur, Mode, Infrastruktur, Landwirtschaft oder eben auch der Bildung. Dieser Facettenreichtum soll im Rahmen des Nachhaltigkeitsseminars abgebildet werden, indem Ansätze aus verschiedenen Disziplinen vorgestellt, diskutiert und dadurch wie Puzzleteile zu einem ganzheitlichen Bild zusammengesetzt werden. Das Seminar richtet sich somit nicht nur an die Studentinnen und Studenten des CEN-Studiengangs, sondern auch an die anderer Fächer und Fakultäten.
Neben den wissenschaftlichen Mitarbeitern sind auch Studenten an der Gestaltung der Vorträge beteiligt. Darüber hinaus sind die Teilnehmer dazu eingeladen, sich mit eigenen Beiträgen einzubringen.
Ergänzt wird die Vortragsreihe von Gastrednern aus der Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft.

Ansprechpartner für Fragen und Anregungen zum Seminar ist Simon Rauch.

Folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Seminarthemen im Sommersemester 2018.

KW Datum Thema
17 24.04. Zusammenbruch historischer Gesellschaften
18 01.05. Tag der Arbeit
19 08.05. Entdeckung der Nachhaltigkeit
20 15.05. Systemische Risiken; Risikowahrnehmung
21 22.05. Bergkirchweih
22 29.05. Planetarische Grenzen; Anthropozän
23 05.06. Ressourcenpolitik; Zukunftstrends
24 12.06. Rebound Effekte; Postwachstum
25 19.06. Suffizienz – Wie viel ist genug?
26 26.06. Dr. Fred Krüger (Institut für Geographie, FAU): Stadtentwicklung und Urban Gardening
27 03.07. Dr. Frank-Walter Schütze (Umicore, Hanau): Nachhaltigkeit und Ressourcen-Fokus im global agierenden Unternehmen Umicore
28 10.07. Zusammenfassung, Konsequenzen

Die Veranstaltungen finden jeweils Dienstags um 18 Uhr im H 16 (Elektrotechnik, Cauerstraße 7/9) statt.